Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017, 03:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 1. Jun 2011, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 129
Geschlecht: weiblich
http://www.lomion.de/Mittelalterrezepte/index.php

http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/mittelalter/

http://www.kochmeister.com/kb/0k0/Mitte ... zepte.html




viel spaß beim nach kochen ;O)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 1. Jun 2011, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 73
Geschlecht: weiblich
Haferbrei (sehr typisch)

Für 4 Personen:
- 1 Liter Milch
- 200g Haferflocken (zart und kernig gemischt)
- etwas Salz
- 2 EL Honig
- 100g gehackte Mandeln
- Zimt

Die Milch mit etwas Salz und dem Honig aufkochen und dann erst die Haferflocken mit den Mandelsplittern gemischt zugeben. Unter Rühren die Haferflocken weich kochenund den Brei abbinden lassen.
Er sollte nicht zu trocken werden, sondern eine cremige Konsistenz haben. Im Zweifelsfall noch etwas Milch zugeben und nochmals kurz aufkochen.
Sobald die Haferflocken gar sind, kann der Brei noch heiss gegessen werden (pur oder mit etwas Zimt bestreut).

Guten Hunger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 2. Jun 2011, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 129
Geschlecht: weiblich
Mittelalter Rezepte, Kriegsrezepte Mittelalter Rezepte für:
Biersuppe vom Jahr 1750
Rezepte zum Nachkochen

1/2 L Malzbier
1/4 L Weißwein, halbtrockenen
2 Eigelb
3 EL Rahm (Schmant)
1 TL Butter
2 Weißbrotscheiben
1 Brötchen (Semmel)
Zimt



ORIGINALTEXT DES REZEPTES:

Nimm 1 Schoppen Bier, 1/4 Schoppen Wein, thue es zusame in eine Pfanne und schäume es unterm kochen wohl, hernach schlage 3 Eierdotter auf einen Teller, und thue ein paar Löffel voll Rahm dazu, schütte ein wenig Brühe aus der Pfanne drauf, und rühre es durcheinander, und schütte es wiederum hinein, hernach röste ein wenig würflich geschnittenen Weck wohl in Butter, und thue ihn hienein, und laß ihn mit aufkochen, thue auch ein wenig Zimmet hienein, und ein wenig Zucker. Als dann richte es an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 2. Jun 2011, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 129
Geschlecht: weiblich
Met
4000 g Honig
1 Ingwerpulver
5 l Wasser
1 Anispulver
1 zerstoßene Nelken
400 g Reinzuchthefe (Weinhefe aus der Drogerie)



Met, Honigwein
40 Sorten Met, Honigwein. Met Shop mit Kultstatus. Uralte Tradition www.metonkel.de

Zubereitung:
Den Honig mit dem Wasser in einem Topf vermischen und zusammen unter öfterem Umrühren aufkochen. Dabei mit Nelkenpulver, Ingwerpulver oder Anis leicht würzen. Den entstehenden Schaum mit einer Schaumkelle sauber entfernen und die Flüssigkeit abkühlen lassen. Dann nochmals mit Küchenkrepp die Schaumreste entfernen.

Einen kleinen Teil der Flüssigkeit abnehmen, solange sie noch lauwarm ist, die Hefe darin auflösen und in das Honigwasser rühren. Die abgekühlte Flüssigkeit in den Ballon füllen, mit dem Gärrohr verschließen und den Ballon warm stellen und ruhig aufbewahren, damit der Gärvorgang vonstatten gehen kann.
Nach 2-3 Tagen bilden sich Blasen im Gärrohr. Das ist das Zeichen dafür, daß der Gärvorgang stattfindet. Dieser dauert je nach Menge 8-12 Tage. Er ist vorüber, wenn sich keine Blasen mehr im Gärrohr befinden.

Dann wird der Met auf Flaschen gezogen und mit einem sauberen Korken verschlossen. Den Met kühl im Keller lagern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 11. Jun 2011, 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 10
Geschlecht: nicht angegeben
Hier ein Rezept für eine Mittelalterliche Kräutersuppe

Hört sich echt lecker an:

200 g Butter
150 g Mehl
5 Zwiebel(n), gewürfelt
4 Liter Wasser
1 Liter Milch
Kräuter und/oder Pilze nach Belieben
Speck / Leinöl nach Belieben
Salz
Pfeffer, schwarz
Muskat

Die Butter in einem großen Topf bei mittlerer Hitze zerlassen und die Zwiebeln darin andünsten.
Mehl darüber stäuben und leicht anbräunen. Unter ständigem Rühren langsam Wasser hinzugeben bis eine dicke Masse entsteht.
Milch einrühren. Nun muss eine sämige Suppe entstanden sein. Kräuter (z.B. Knoblauchrauke, Petersilie, Schnittlauch...), das Öl/den Speck (je nach Geschmack geröstet oder nicht) und/oder Pilze (Pfifferlinge, Champignons...) hinzufügen und ein wenig durchziehen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 13. Jun 2011, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 73
Geschlecht: weiblich
Honigtrunk

Zutaten
1,2 kg Honig (kein Akazienhonig)
2 ½ Liter Wasser, heißes
2 TL Hefe (Bierhefe), frische
½ TL Ingwerpulver
½ TL Piment, gemahlener
½ TL Kardamom, fein gestößelt
4 Gewürznelken, fein zerstoßen

Zubereitung
In einem Topf aus Email (keinesfalls aus Kupfer oder Eisen) den Honig zum Schmelzen bringen. Zum Kochen bringen und - wenn nötig - abschäumen. Das heiße Wasser hinzufügen, mit dem Honig verrühren und die Mischung wieder um ein Viertel ihrer ursprünglichen Menge einkochen lassen.

In eine große Schüssel oder ein verschließbares Glasgefäß füllen und etwas abkühlen lassen. Wenn die Flüssigkeit nur noch lauwarm ist, die Hefe hinzufügen und gründlich verrühren. Die Gewürze in ein fein gewebtes Tuch geben, dieses verknoten und in die Flüssigkeit hängen. Das Gefäß nicht zu fest verschließen oder mit einem Tuch bedecken. Bei Zimmertemperatur 2 - 3 Tage gären lassen. Wenn das Gefäß relativ hoch gefüllt ist, eine Schüssel oder einen tiefen Teller darunter stellen, es könnte etwas überschäumen.

Nach 2 - 3 Tagen die Mischung durch einen Filter geben und in Flaschen abfüllen oder in einer Karaffe füllen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 13. Jun 2011, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 129
Geschlecht: weiblich
Gebratener Dinkel

400 gr. Dinkel (oder sonstiges Getreide), 2 – 3 Zwiebeln, 2 Stangen Lauch, 1 handvoll Petersilie
Dinkel in 1 L Wasser über Nacht einweichen. Im Einweichwasser gar kochen und abgießen. Zwiebeln, Lauch und Petersilie klein schneiden und andünsten. Den Dinkel zugeben und kurz mitbraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 13. Jun 2011, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 129
Geschlecht: weiblich
Michaelswecken oder Drachentöterwecken (zum Geburtstag des Heiligen)

250 Gr. Weizenmehl, 250 Gr. Dinkelmehl, ½ Tl Honig, 40 Gr. Hefe, 200 Ml. Saurer Rahm, 100 Ml. Wasser, 330 Gr. Butter, Salz, 1 Eigelb

Hefe mit Honig und Rahm glatt rühren, mit Mehl, Salz und zuletzt der Butter mischen und den Teig mindestens 10 Minuten kräftig kneten. 30 Min. ruhen lassen.

Aus 4/5 des Teiges eine Fladen mit ringförmiger Erhöhung am Rand formen. Aus dem Rest drei spitz zulaufende Teigwürste formen und zu einem Zopf flechten. Die drei oberen Enden flachdrücken und grob zu einem Schwertgriff formen. Auf den Fladen legen und mit verquirlten Ei bepinseln. Ofen auf 250 Grad vorheizen und eine Schale mit Wasser hineinstellen. Brot ca. 30 Min. backen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 13. Jun 2011, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 129
Geschlecht: weiblich
Krautpfanne

400 gr. Hackfleisch gemischt
250 gr. Schmand
50 ml Gemüsebrühe
1 zehe Knoblauch
1 Zwiebel
Pfeffer aus der Mühle schwarz, Salz, Öl
1 Weißkohl (Weißkraut)

Rezept Zubereitung Mittelalter Krautpfanne
1 Krautkopf raspeln und in der Gemüsebrühe in einem geschlossenen Topf dünsten. Wenn das Kraut weich ist, herausnehmen und warm stellen.
2 Knoblauch klein hacken, Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebel in dem Topf in Öl andünsten.
3 Hackfleisch in den Topf geben und durchbraten, das Hackfleisch sollte während des Umrühren zerkleinert werden bis es ganz krümelig ist. Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen.
4 Kraut in den Topf zum Hackfleisch geben und alles vermischen. Schmand dazu geben mit Pfeffer und Salz nochmals abschmecken.
5 Kraut in den Topf zum Hackfleisch geben und alles vermischen. Schmand dazu geben mit Pfeffer und Salz nochmals abschmecken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mittelalterliche rezepte
BeitragVerfasst: 13. Jun 2011, 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 129
Geschlecht: weiblich
Mönchskuchen

4 Eier
250 g Weizenvollkornmehl
250 g Schinkenwürfel
150 g Käse gerieben
125 g Weißwein
125 g Olivenöl
1 Hefe

Rezept Zubereitung Mönchskuchen
1 Alle Zutaten zu einem weichen Hefeteig verkneten.
2 Den Ofen auf 180°C vorheizen und den in eine gefettete Springform gegebene Hefeteig 60 Minuten fertigbacken.
3 Zu diesem Kuchen passen am Besten gesalzene Butter oder ein kühles Bier. Man kann ihn warm, aber auch kalt servieren!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker